Rasante Stil-Ideen vom Meister des Eigensinns: Kai Ebel zeigt sich wie immer stilbewusst – mit Bowfolders

Immer, wenn der Formel-1-Moderator Kai Ebel mit einem neuen Outfit vor die Linse tritt, wird es – bunt, schräg, einzigartig, manchmal auch glamourös oder eben lässig-sportlich, je nach Umfeld, Lust und Laune. Man muss es zugeben: In Sachen individueller Stil macht dem Mönchengladbacher keiner so schnell etwas vor. Das ebelsche Motto könnte lauten: „Kleider machen Marken.“ Und das ist ein Statement, das wir bei Bowfolders gerne unterschreiben.

Seit vielen Jahren pflegt Kai Ebel konsequent seinen eigenen, unverwechselbaren Stil, was ihn für die Rolle des Bowfolders-Markenbotschafters prädestiniert. Mit der neuen Ebel-Linie hat unser Partner Jochem Ziermann für den RTL-Reporter allerdings einen etwas dezenteren Auftritt gewählt und für den eleganten Zweiteiler ein edles Tuch aus 100 Prozent Schurwolle ausgesucht, bei dem der elegant graue Grundton des Maßanzugs dominiert und lediglich durch feine hellblaue Streifen einen besonderer optischer Effekt entsteht. Insgesamt verleiht die Materialwahl dem Ensemble einen eleganten Touch – ein ideales Outfit für elegantere Anlässe oder Moderations-Auftritte.

Im aktuellen Fotoshooting zeigt sich unser Bowfolders-Markenbotschafter fast schon seriös-zurückhaltend. Nur das trendige schwarze Hemd aus der Bowfolders-Fancy-Reihe setzt dann doch noch einmal einen auffälligen Akzent, ganz im Sinne des Stil-Statements, das den eigenwilligen Formel 1-Experten auszeichnet.