BOWFOLDERS ESSEN: AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen BOWFOLDERS ESSEN, ein Projekt der BOWFOLDERS Franchise GmbH

Präambel
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im Besonderen für

BOWFOLDERS ESSEN
Mathildenstraße 13-15
D-42329 Essen

welches das Einzelhandelsprojekt der BOWFOLDERS Franchise GmbH, Schlieffenstraße 87, D-42329 Wuppertal bezeichnet.

Die BOWFOLDERS Franchise GmbH unterhält in Essen ein Atelier für Maßmode für Damen und Herren, nachfolgend „BOWFOLDERS ESSEN“ genannt.

A. Maßmode / Maßbekleidung / Maßkonfektion für SIE und IHN.

§A1 Vertragsinhalt
Der Kunde gibt bei BOWFOLDERS ESSEN Kleidungsstücke in Auftrag, die exakt nach den Körpermaßen und den Wünschen des Kunden individuell und exklusiv für diesen angefertigt werden.

§A2 Auftragserteilung persönlich
Der Kunde gibt seinen Auftrag in der Regel persönlich bei BOWFOLDERS ESSEN auf.
Verzichtet der Kunde bei der Auftragsvergabe auf ein erneutes Maßnehmen §4, sofern die Maße bereits aus einem früheren Auftrag vorliegen, kann eine Passformgarantie nur auf die, BOWFOLDERS ESSEN vorliegenden Maße, garantiert werden.
Mit dem Kunden werden vor Auftragserteilung die Auftragsdetails wie Artikel, Optionen, Ausstattungsdetails und Sonderwünschen detailliert besprochen.

§A3 Auftragserteilung schriftlich oder telefonisch auf Basis von vorhandenen Maßen
Der Kunde kann seinen Auftrag auf Basis vorhandener Maße auch telefonisch oder schriftlich aufgeben (siehe Kontaktdaten www.bowfolders.com).
Verzichtet der Kunde bei der Auftragsvergabe auf ein erneutes Maßnehmen §A4, sofern die Maße bereits aus einem früheren Auftrag vorliegen, kann eine Passformgarantie nur auf die, BOWFOLDERS ESSEN vorliegenden Maße, garantiert werden.
Hinweis: Wichtig ist, dass bei dem Kunden seit der letzten Messung keine Änderung der Körpermaße vorliegen und er diese bei Auftragsvergabe bestätigt.
Der Kunde erhält bei schriftlicher oder telefonischer Bestellung eine schriftliche Bestätigung des Auftrages mit Preisangaben in Euro, Hinweis auf verwendeten Maße und Details der Bestellung wie Stoff und Design per E-Mail.

§A4 Maßnehmen
BOWFOLDERS ESSEN ermittelt, die für die Anfertigung relevanten Körpermaße des Kunden.
Bei der Ermittlung der Körpermaße werden die vom Kunden gewünschten Zugaben zum Körpermaß für die Anfertigung der Maßbekleidung exakt berücksichtigt. Nachträgliche Änderungen der Maßzugaben ist ab Beginn der Anfertigung nicht mehr möglich. Siehe §A7.
Für Maßnehmen ohne Auftragsvergabe berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75 inkl. MwSt für Blusen- oder Hemdenmaß und € 150 inkl. MwSt für Kostüm-, Anzug oder Mantelmaß, die bei der Erteilung des Auftrags verrechnet wird.

§A5 Auftragsannahme und Anzahlung
BOWFOLDERS ESSEN nimmt den Auftrag des Kunden an, sobald dieser die im Auftrag notierten Artikel und Formen nebst Sonderwünschen bestätigt. Die Bestätigung erfolgt mit/durch die geleistete Anzahlung durch den Kunden.
Der Kunde erhält eine Anzahlungsrechnung mit Beschreibung der Bestellung.

Der Kunde ist verpflichtet, die Anzahlungsrechnung und die Bestelldaten zu überprüfen.
Mit Auftragserteilung durch den Kunden werden 50% des Auftragswertes als Anzahlung fällig.
Die Anzahlung ist sofort nach Erteilung des Auftrages in bar, per Banklastschrift oder per Überweisung zu begleichen.
Mit Zeitpunkt der geleisteten Anzahlung wird mit der Anfertigung der bestellten Maßbekleidung begonnen.
Erfolgt die Anzahlung nicht innerhalb von 14 Werktagen ab Bestellung, bleibt der Auftrag on Hold gesetzt oder kann von beiden Seiten storniert werden. Es können je nach Auftragsart Stornokosten und Aufwandskosten zu Lasten des Kunden anfallen.

§A6 Übergrößenzuschlag
Für Übergrößen und/oder Überlängen erheben wir in der Regel einen branchenüblichen Übergrößenzuschlag.
Die Übergrößen Tabelle ist bei BOWFOLDERS ESSEN Vorort einzusehen. Bei der Auftragserteilung informiert BOWFOLDERS ESSEN den Kunden über die Zuschläge,
welche im Auftrag vermerkt werden.

§A7 Auftragsänderung und Storno von Aufträgen nach Auftragserteilung

§A7.1 Auftragsänderung Aufträgen nach Auftragserteilung
Auftragsänderungswünsche nach Auftragserteilung können telefonisch, schriftlich oder persönlich an BOWFOLDERS ESSEN erfolgen, welche schriftlich bestätigt werden.
Auftragsänderung vor dem Zuschnitt:
Für nachträgliche Änderungen von Aufträgen vor dem Zuschnitt berechnen wir je Kleidungstück € 25% des Auftragswertes inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer.
Auftragsänderung nach dem Zuschnitt
Für nachträgliche Änderungen von Aufträgen nach dem Zuschnitt berechnen wie je Kleidungsstück 50% des Auftragswertes inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer.
Änderungswünsche können produktionsbedingt nicht mehr berücksichtigt werden, wenn bereits mit der Fertigung des betreffenden Kleidungsstückes begonnen wurde.

§A7.2 Stornierung von Aufträgen nach Auftragserteilung
Stornierungen müssen schriftlich an BOWFOLDERS ESSEN erfolgen.
Erfolgt die Stornierung vor dem Zuschnitt, so werden 35% des Auftragswertes inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer fällig.
Erfolgt die Stornierung nach dem Zuschnitt, so werden 75% des Auftragswertes inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer fällig.

§A8 Abholung, Lieferung und Anprobe
Die Lieferung und Abholung der Ware erfolgt durch Terminabsprache. BOWFOLDERS ESSEN informiert den Kunden persönlich, telefonisch oder schriftlich.
Innerhalb von 6 Wochen ab Liefertermin, muss der Kunde die Ware abholen und den Restbetrag begleichen.
Die Anprobe der Kleidungsstücke am Tag der Abholung wird empfohlen, speziell, wenn es sich um einen Erstauftrag handelt.
Blusen und Hemden sollten grundsätzlich vor dem ersten Tragen gemäß Pflegeanleitung (angebrachtes Etikett) gereinigt werden.
Bei Maßveränderungen des Kunden (Gewicht, Größe, Körperhaltung) zwischen Auftragsannahme und Abholung übernimmt BOWFOLDERS ESSEN keine Passformgarantie. Eventuell anfallende Änderungskosten bedingt durch Kundenmaßveränderungen werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

§A9 Zahlung, Preise, Gutscheine und Rabattaktionen
Zur Auftragserteilung wird eine Brutto Anzahlung von 50% des Auftragswert fällig.
Die vollständige Brutto Zahlung wird mit dem Abhol-/Liefertermin fällig.
Bei Abholung oder Lieferung erfolgt die Brutto Restzahlung unter Abzug der geleisteten Brutto Anzahlung.
Zahlungen können in bar, per Lastschrift oder per Überweisung erfolgen.
Überweisungen der Restzahlung müssen innerhalb von 14 Werktagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug erfolgen. Verzug tritt ab dem 15. Werktag ein.
Bei verspäteter Zahlung ist BOWFOLDERS ESSEN berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 2% des Auftragswertes zzgl. Mahngebühren zu erheben.
Wird nach der dritten Mahnung die Forderung nicht ausgeglichen, überträgt BOWFOLDERS ESSEN die Forderung an ein Inkassoinstitut. Dieses leitet das gerichtliche Mahnverfahren ein. Die Kosten hierfür trägt der Schuldner.
Preisangaben sind für Privatpersonen in Euro (€) inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer ausgewiesen.
Preisangaben werden für Firmenkunden in Euro (€) exklusiv gesetzlicher Mehrwertsteuer ausgewiesen.
Beträge sind immer ohne Abzug fällig.
Gutscheine oder Rabattaktionen werden direkt mit dem Auftragswert/Warenwert verrechnet.
Barauszahlungen von Gutscheinen oder Rabattaktionen sind ausgeschlossen.
Die Gültigkeit der Gutscheine oder Rabattaktionen sind explizit auf diesen ausgewiesen und haben ohne Ausnahme Gültigkeit.
Auf reduzierte Preise oder auf Sonderaktionen werden Cash Pack Aktionen wie zum Beispiel von PayCentive nicht gewährt.

§A10 Aufbewahrung angezahlter oder bezahlter Ware
Bei angezahlter Ware, die nicht abgeholt oder geliefert werden kann, übergibt BOWFOLDERS ESSEN die Forderungen des Restbetrages nach der dritten Mahnung an ein Inkassoinstitut.
Sollte die Forderung nach drei Monaten nicht ausgeglichen sein, verbleiben die Kleidungsstücke im Eigentum von BOWFOLDERS ESSEN. Ein Anspruch auf Ausgleich entsteht in diesem Falle nicht. Unberührt hiervon bleiben unsere Rechte, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.
Vollständig bezahlte Kleidungsstücke, die zur Abholung oder Korrektur bei BOWFOLDERS ESSEN vorliegen, sendet BOWFOLDERS ESSEN nach Ablauf einer Frist von 8 Wochen ab dem vereinbarten Abholtermin ohne weitere Ankündigung unfrei zu. Im Falle einer Retournierung gehen die Kleidungsstücke in das Eigentum von BOWFOLDERS ESSEN über. BOWFOLDERS ESSEN ist es dann freigestellt, über den Verwendungszweck der Maßbekleidung frei zu entscheiden.
Ein Anspruch auf Ausgleich besteht in diesem Falle nicht.

§A11 Versand der Ware
Es ist üblich, dass maßgeschneiderte oder maßkonfektionierte Kleidungsstücke zwecks Anprobe am Bestellort abgeholt werden.
Auf besonderen Wunsch der Kunden kann eine Zusendung der Ware an einen beliebigen Ort vereinbart werden. Die daraus entstehenden Kosten können dem Kunden in Rechnung gestellt werden.

§A12 Korrekturrecht
Der Anspruch auf Nachkorrektur von neu maßgefertigten Kleidungsstücken erlischt 3 Monate nach Auslieferung und/oder wenn die Kleidungsstücke getragen wurden.
Speziell bei Erstaufträgen ist es möglich, dass Korrekturen notwendig werden. Es stehen BOWFOLDERS ESSEN mehrere Korrekturen zu.
Auch mehrere Korrekturen mindern nicht den Wert der Ware. Minderungsansprüche sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
Lässt der Kunde notwendige Korrekturen nicht von BOWFOLDERS ESSEN durchführen, übernimmt BOWFOLDERS ESSEN für die Qualität der Korrekturen keine Gewähr und kommt nicht für die Kosten der Korrektur auf.

§A13 Qualität und Pflege
BOWFOLDERS ESSEN verwendet Naturmaterialen wie Baum- oder Schurwolle. Trotz sorgfältiger Verarbeitung kann es auch unter Zugrundelegung gleicher Maße, zu geringen Abweichungen in Qualität, Farbe und Passform auftreten, die technisch nicht vermeidbar sind.
Die Pflegehinweise der an den Kleidungsstücken angebrachten Etiketten ist unbedingt Folge zu leisten. Für falsch gepflegte oder unsachgemäß behandelte Bekleidungsstücke übernimmt BOWFOLDERS ESSEN keine Gewähr noch berechtigt dies zu Beanstandungen jeglicher Art.
§A14 Beanstandungen

Beanstandungen sind spätestens innerhalb von 4 Woche nach Empfang der Ware, BOWFOLDERS ESSEN in geeigneter Form anzuzeigen.

§A15 Rücknahme von angefertigten Bekleidungsstücken
Rücknahmen von auf Maß des Kunden und/oder individuell für den Kunden angefertigten Bekleidungsstücken sind grundsätzlich von einer Rücknahme ausgeschlossen. (siehe §12 Korrekturrecht).

Stand 28.08.2018